Projekt "Colditz-Gleiter"

Die Flugwelt arbeitete einst an der Idee, das Gleiter-Projekt des Herrn Melchior Bauer aus Lehnitzsch bei Ehrenberg in Originalgröße nachzubauen. Doch wurden wir kurz darauf auf ein ähnliches Objekt aufmerksam.

Ende 2008 stand für uns fest;

Wir bauen den Schloß Colditz-Gleiter von 1945 im Maßstab 1:1 nach.

Colditz liegt nur 35 km vom Museum entfernt. Bereits ab 1803 nutzte man das Schloß als Lager oder Anstalt. Zum Beispiel wurde der berühmte Luftschiffer Georg Baumgarten hier 1883 eingewiesen.

Ab 1939 diente Schloß Colditz als Kriegsgefangenenlager (Oflag IV C) für ranghohe Offiziere. Es galt als ausbruchsicher. Über 300 Ausbruch-versuche soll es gegeben haben. Etwa 30 Offizieren gelang die Flucht. Einer der spektakulärsten Ausbruchsversuche sollte mit einem Gleitapparat erfolgen. Die Idee zu einer Flucht mit einem Segelflugzeug ersannen die beiden Britischen Piloten Jack Best und Bill Goldfinch. Der so genannte "Colditz Glider" wurde im letzten Kriegsjahr von einer handvoll Mitarbeiter in einer versteckten Werkstatt über der Kapelle gebaut. Das 6 Meter lange und 10 Meter breite Gerät kam aber nicht mehr zum Flug. Die Amerikanischen Befreier setzten den Gleiter zusammen, um ihn zu fotografieren. Später wurde das Flugzeug zerstört.

In England gibt es mindestens zwei 1:1-Nachbauten, jedoch keins auf Schloß Colditz. Zusammen mit dem Auftragsgeber "Staatliche Schlösser, Burgen und Gärten Sachsen" kam hier die Flugwelt ins Spiel.

Vom Original existiert nur ein 3-Seiten-Riß als Handzeichnung. Unser Konstrukteur Witold Stelzer wandelte diese in brauchbare Konstruktionszeichnungen um. Anhand dieser Baupläne entstand von 2009 bis 2011 ein flugfähiger Nachbau in Originalgröße.

Wie beim Vorbild von 1945 ist Holz der Grundwerkstoff für Rumpf, Leitwerk und Tragflächen. Und ebenfalls wie damals dienen blau/weiß karierte Bettbezüge zur Stoffbespannung.

2012 wurde der Gleiter zunächst ins Luftwaffenmuseum Gatow transportiert. Dort ziert er eine Ausstellung über Fluchtversuche im 2. Weltkrieg.

Wenn die Räumlichkeiten auf Schloß Colditz entsprechend vorbereitet sind, wird der Gleiter seiner Bestimmung als ständiges Exponat des Fluchtmuseums in Colditz folgen.


  • DSC_6516
  • DSC_8377
  • DSC_8394
  • rechter_Tragfluegel
  • DSC_5471
  • DSC_6295
  • DSC_6300
  • DSC_6308
  • DSC_6513
  • DSC_6514
  • DSC02342
  • DSC_5469

| zurück | Seitenanfang | Seite drucken |